Mit dem Digitalen Versorgungsgesetz und dem Krankenhauszukunftsgesetz wird die Digitalisierung von Kliniken gefördert

Die Bundesregierung hat im September 2020 beschlossen, die deutschen Krankenhäuser durch das Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) mit einem Fonds in Höhe von 3 Milliarden Euro zu fördern. Zusätzlich übernehmen die Länder rund 30 Prozent der Investitionskosten und stocken den Krankenhauszukunftsfonds (KHZF) beim Bundesamt für Soziale Sicherung um weitere 1,3 Milliarden Euro auf.

Durch das Krankenhauszukunftsgesetz werden folgende Bereiche gefördert, um erforderliche Digitalisierungsmaßnahmen in Kliniken anzustoßen:

Image
Investitionen im Rahmen des KHZG
Investitionen im Rahmen des KHZG

 


Förderungsfähige Vorhaben

Die Förderanträge können ab sofort beim Bundesamt für Soziale Sicherung eingereicht werden. Folgende Investitionen werden durch den Krankenhauszukunftsfonds gefördert:

  • Anpassung von Notaufnahmen eines Krankenhauses an den Stand der Technik
  • Einrichtung von Patientenportalen für ein digitales Aufnahme- und Entlassmanagement
  • Digitaler Informationsaustausch zwischen Leistungserbringern und Leistungsempfänger
  • Durchgehend elektronische Dokumentation von Pflege- und Behandlungsleistungen 
  • Automatisierte und sprachbasierte Dokumentation von Behandlungsleistungen
  • Teil- oder vollautomatisierte klinische Entscheidungsunterstützungssysteme
  • Digitales Medikationsmanagement zur Erhöhung der Arzneimitteltherapiesicherheit
  • Krankenhausinterne digitale Leistungsanforderungsprozesse
  • Konzepte zur Abstimmung des Leistungsangebots mehrerer Krankenhäuser
  • Bereitstellung von sicheren Systemen, die IT-Infrastrukturen über ein Servernetz zur Verfügung stellen (Cloud Computing-Systeme)
  • Einführung oder Weiterentwicklung eines online-basierten Versorgungsnachweis(Betten-)systems
  • Abbildung telemedizinischer Anwendungsfälle zwischen Krankenhäusern/ambulanten Einrichtungen
  • Angemessenen organisatorischen und technischen Vorkehrungen nach dem aktuellen Stand der Technik zur Vermeidung von Störungen (Sicherheit der verarbeiteten Patienteninformationen)
  • Vorhaben zur Anpassung von Patientenzimmern an die besonderen Behandlungserfordernisse im Fall einer Epidemie
Image
Förderungsfähige Vorhaben

 

Förderungsfähige Kosten

  • Kosten für die erforderlichen informationstechnischen Maßnahmen
  • Einschließlich der Kosten für Beratungsleistungen bei der Planung des konkreten Vorhabens
  • Kosten für personelle Maßnahmen einschließlich der Schulungskosten

Bundesweit sind alle Krankenhäuser aufgefordert, notwendige Modernisierungen umzusetzen und ihre entsprechenden Förderanträge bis zum

31. Dezember 2021

einzureichen.


Wir sind einer der führenden IT-Gesamtlösungsanbieter im Gesundheitswesen

Die x-tention Unternehmensgruppe bietet eigene IT-Gesamtlösungen für den digitalen Datenaustausch in Krankenhäuser an. Seit über 20 Jahren unterstützen wir europaweit Kliniken mit unterschiedlicher Größe und Bettenzahl auf ihrem individuellen Weg in die Digitalisierung. 

Durch das Digitale Versorgungsgesetz von 2019 und das Krankenhauszukunftsgesetz von 2020 unterstützt der Bund die digitale Transformation im Gesundheitswesen und möchte deutsche Kliniken zukunftsgerecht modernisieren lassen. Wir begleiten Sie bei allen Prozessen der Beratung, der Softwareentwicklung, der Implementierung bis hin zum Betrieb und beraten Sie gerne in jeder Phase ihrer digitalen Weiterentwicklung.

Image
Logo HÄVG
Image
Logo Helios
Image
Logo Klinikum Hanau
Image
Logo Leopoldina KH Schweinfurt
Image
Logo SRH Kliniken
Image
Logo Universitätsklinikum Freiburg
Image
Logo Universitätsklinikum Heidelberg
Image
Logo Universitätsmedizin Greifswald

Kontaktieren Sie uns unverbindlich, wir helfen gerne!

Sie haben Fragen zu Förderfähigkeit von einzelnen Produkten und Dienstleistungen?

Sie haben bereits förderfähige Maßnahmen eingeleitet und möchten Ihre digitale Infrastruktur weiter verbessern?

Sie haben bereits Anträge für die Förderung von Modernisierungsmaßnahmen vorbereitet und brauchen nun Unterstützung?

Was Sie jetzt tun können?

Kontaktieren Sie uns unverbindlich, wir helfen gerne!

Schreiben Sie unserem Experten Michael Punz oder rufen Sie an und stellen ihm Ihre persönlichen Fragen! 

Unser gesamtes Team an IT-Spezialisten steht Ihnen jederzeit gerne für erste Informationen zum KHZG zur Verfügung und hilft Ihnen bei den Vorbereitungen Ihrer individuellen Förderanträge.

Sie wünschen ein persönliches Gespräch? Finden Sie hier alle unsere Standorte und kontaktieren Sie die Kollegen vor Ort. Wir freuen uns auf ihren Besuch!