Sicher, zeitsparend, flexibel und selbsterklärend

Der Arzt, die Krankenschwester, der Pfleger – alle greifen an denselben Arbeitsstationen auf Patientendaten zu. Die An- und Ummeldung an den Arbeitsstationen nimmt dabei viel Zeit in Anspruch. Zudem sind Gruppenaccounts in Zeiten von hohen Datenschutzansprüchen obsolet. Die Lösung bietet Imprivata – sie vereint die Vorteile der Zeitersparnis in der Benutzeranmeldung, die Datensicherheit, die Möglichkeit zur Workflowdefinition sowie die einfache technische Implementierung. Die Verknüpfung dieser vier Benefits ist am Markt einzigartig. Damit sind Sie absolut auf dem neuesten Stand!

 

Imprivata und x-tention

x-tention ist der einzige Implementierungspartner von Imprivata in Österreich – die beiden Unternehmen verbindet eine langjährige Partnerschaft. Mit den Lösungen der Imprivata OneSign® Software und dem ausgereiften Branchen-Know-how des Gesundheits-IT-Dienstleisters x-tention verschmelzen die Vorteile beider Services zu einem einzigartigen Produkt.

 

"Mit imprivata sparen Sie bis zu 45 Minuten pro Schicht und Mitarbeiter!" so  Gerhard Geiger.

 

Module und Funktionen

Kiosk-Modus

Der Gruppeneinstieg an Arbeitsstationen ist weder sicher noch zeitgemäß. Die Möglichkeit zur personalisierten Anmeldung bietet der sogenannte Kiosk-Modus. Durch den Einsatz des Kiosk-Modus ist ein sehr schneller Benutzerwechsel realisierbar. Gleichzeitig wird eine personalisierte Anmeldung und die dadurch gegebene Nachvollziehbarkeit in den jeweiligen Applikationen erfüllt.

Self-Service Password Management

Das Self-Service Password Management (SSPW) bietet den Mitarbeitern eine schnelle, einfache und sichere Möglichkeit, selbstständig Passwörter zurückzusetzen, ohne beim Helpdesk anzufragen.

 

Autostart von Anwendungen und Workflows

Anwendungen und Workflows können bei der Anmeldung eines Benutzers automatisch standort- und personenbezogen gestartet oder beendet werden. Die Implementierung von Scripts ermöglicht größtmögliche Flexibilität.

Confirm ID

Mit Confirm ID werden die notwendigen Freigabeprozesse, zum Beispiel bei der Befund- oder Medikamenten-Vidierung, stark vereinfacht. Voraussetzung ist die Unterstützung dieser Funktion in der jeweiligen Applikation.

 

Authentifizierungsmanagement

Das Authentifizierungsmanagement (AM) vereinfacht und sichert den Zugriff auf physische und virtuelle Desktops. Durch die Authentifizierung mittels einer ID-Karte oder eines Fingerabdruckes werden im jeweiligen Anmeldefenster der Benutzername und das Kennwort automatisch eingesetzt. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung ist eine zusätzliche Absicherung bei Verlust der ID-Karte und wird dringend empfohlen.

Fingerabdruckscanner mit Lebenderkennung

Fingerabdruckscanner mit Lebenderkennung sind technische Authentifizierungsgeräte, die Anwender als Teil ihrer Imprivata-OneSign®-Lösung nutzen, um No Click AccessTM zu ihren Desktops und Anwendungen zu erhalten. Durch einfaches Antippen, ohne Eingabe von Benutzername und Passwort, können Mitarbeiter von medizinischen Einrichtungen unkompliziert auf Desktops und Anwendungen zugreifen.

 

Single Sign-On

Single Sign-On (SSO) vereinfacht die An- und Abmeldung bei Anwendungen, indem es die Eingabe von Benutzernamen und Passwörtern für bereits authentifizierte Benutzer automatisiert.

OneSign Anywhere

OneSign Anywhere bietet eine völlig ortsunabhängige, sichere Single Sign-On- Authentifizierung. Die Voraussetzung ist eine Internetanbindung an die OneSign Anywhere Appliance.

 

Virtual Desktop Access

Virtual Desktop Access (VDA) ermöglicht zusammen mit den jeweiligen Herstellern (Citrix, VM-ware etc.) den Zugriff mit No Click Access™ auf die virtuellen Desktops. Die Zugangsverwaltung für Desktops wird derart vereinfacht, dass Mitarbeiter nur ihre Ausweise oder Fingerabdrücke scannen, um sicher und ortsunabhängig auf ihre persönlichen Desktops und Anwendungen zuzugreifen.

 

 

Technische Implementierung

Die Implementierung von Imprivata in bestehende Systeme gestaltet sich sehr unkompliziert. Durch virtuelle Appliances erfolgt eine einfache zentrale Integration. Auf das Active Directory wird nur lesend zugegriffen, eine AD-Schemenerweiterung ist nicht notwendig. Da die Installation im Workshop-Charakter erfolgt, ist die interne IT nach erfolgter Implementierung in der Lage, einfache Administrationstätigkeiten bis hin zum Erstellen eines Applikationsprofils selbstständig durchzuführen.

 

„Imprivata ist die Lösung für Ihre Gesundheitseinrichtung. Wir freuen uns darauf, Sie persönlich von Imprivata zu überzeugen!“ so Gerhard Geiger.

Ihre Vorteile

Sicherer Zugriff:

  • Durch die Abschaffung von Gruppenaccounts wird die Sicherheit der Patientendaten erhöht und die 100%ige personalisierte Nachvollziehbarkeit gewährleistet.
  • Der Einsatz von komplexen Passwörtern führt zur Erhöhung der Unternehmenssicherheit.
  • Das Merken und Eingeben von komplexen Passwörtern ist nicht mehr notwendig.
  • Zusätzliche Erhöhung der Sicherheit durch die Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Zeitersparnis:

  • Bis zu 45 Minuten Zeitersparnis pro Schicht und Mitarbeiter – mehr Zeit für Ihre Patienten!
  • Schneller Login und Benutzerwechsel am Arbeitsplatz und in den Applikationen führen zu mehr Mitarbeiterzufriedenheit.

Workflowdefinitionen:

  • Einsatz von Confirm ID.
  • Automatisierter Start von personenbezogenen Workflows bei der Anmeldung.
  • Auslösen von individuellen Ereignissen (Ausführung von Policies, starten von Scripts) aufgrund der Unterscheidung des jeweiligen Arbeitsplatzes und/oder Mitarbeiters möglich.

Simple technische Implementierung:

  • Einfache Administration.
  • Simple zentrale Integration durch virtuelle Appliances.
  • Active-Directory Zugriff nur lesend, keine AD-Schemenerweiterung.

Bereits 1.900 erfolgreiche Installationen weltweit.